Cipriani

Cipriani

Progetto: Cipriani
Categoria: Restaurant
Dove: Istanbul, Türkei
Linea: System 850
Partner: Istanbul Makpa A.S.

 

Es gibt viele Gründe, warum das Restaurant Cipriani Istanbul ein gleichzeitig herausforderndes und besonderes Projekt war.
Das Cipriani Istanbul wurde im Oktober 2022 eröffnet, es bietet 110 Gästen Platz und ist das Ergebnis der Kreativität zweier weltberühmter Köche: auf der einen Seite der Koche Nusret Gökçe, ein türkischer Koch mit innovativen Ideen und Unternehmer, aufgrund eines Instagram-Videos auch bekannt als „Salt Bae“ oder der Fleischkünstler.
Der zweite im Team ist der Italiener Giuseppe Cipriani, er führt als Koch in dritter Generation die lange Tradition der Familie Cipriani fort. Ihnen gehört neben mehreren Luxus-Restaurants weltweit auch die berühmte Harry’s Bar, in der u.a. auch schon Truman Capote und Ernest Hemingway zu Gast waren.
Das Restaurant befindet sich im Park Hyatt – Maçka Palas, einem Luxushotel im Herzen der Stadt, 1922 gebaut von dem italienischen Architekten Giulio Mongeri, das ebensfalls das Nusr-et Steakhaus von Salt Bae beherbergt.

Die Aufgabenstellung

  • Angesichts des klangvollen Namens hinter dem Projekt waren die Erwartungen an die Qualität, Funktionalität und Effizienz der Küche sehr, sehr hoch.
  • Die Struktur, die Besonderheiten des historischen Gebäudes und die einschränkte Zugänglichkeit zum Küchenbereich erschwerten die Installation der Küche. Dennoch war
    höchste Präzision bei der Entwicklung von Designlösungen und bei der Auswahl des Equipments erforderlich.
  • Der Kunde benötigte zwei durchgehende Kochblöcke: einen größeren, von etwa 5 Metern Länge, für die Zubereitung des ersten und zweiten Gangs mit Gasherden, Pastakochern
    und Bain Marie. Die andere war für die Vorbereitung der Vorspeisen und Beilagen vorgesehen, sollte deshalb mit Fritteusen, Gasherde und Griddleplatten ausgestattet sein.
    Zudem wurden weitere Öfen und Kühltechnik benötigt.

Die Lösung

  • Für dieses anspruchsvolle Projekt wurden Ambach und der Istanbuler Küchenplaner Makpa A.S. ausgewählt. Beide Unternehmen haben in Kooperation bereits zahlreiche
    Projekte abgewickelt und sind gute Partner. Mit langjähriger Erfahrung und umfassendem Know-how haben sie gemeinsam eine Lösung entwickelt, die den Erwartungen des
    Kunden exakt entsprach.
  • Dank der Flexibilität der Ambach Linie System 850 war es möglich, die verschiedenen Gas- und Elektrogeräte in einen Kochblock zu integrieren, um das Stromnetz im Gebäude zu entlasten.
  • Um die logistischen Probleme bei der Anlieferung zu lösen, der größere Kochblock in zwei separaten Modulen gefertigt, die dann erst vor Ort montiert und verbunden wurden.
  • Innerhalb von drei Monaten waren alle Küchengeräte geliefert und installiert, und auch die Schulung des Personals war durchgeführt.
  • Der knappe Zeitplan war eine große Herausforderung, die von beiden beteiligten Teams große Anstrengungen erforderte, vor allem bei den derzeitigen weltweiten
    Lieferengpässen und -verzögerungen von Rohstoffen, Materialien und elektronischen Komponenten.

Voi

Voi

Projekt: Voi
Kategorie: Restaurant
Wo: Hannover, Germany
Linie: System 850
Partner: Chefs Culinar

 

Modern, italienisch, urban – das VOI in Hannover befindet sich mitten im Herzen der Stadt, zwischen
Oper und Hauptbahnhof, zwischen Shoppingmeile und dem Gelände der EXPO 2000, der ersten
Weltausstellung in Deutschland.
Der neue Hotspot am Thielenplatz für Genießer der modernen, italienischen Küche, bietet seinen
Gästen eine Kombination aus traditionellen italienischen Gerichten und Speisen aus aller Welt – von
der Pasta bis zum Fine Dining mit anschließendem Cocktail an der Bar. Auf der Speisekarte stehen
beispielsweise in fruchtigem Olivenöl gebratene Rindfleischstreifen auf Avocadocreme oder Lammfilet
aus Neuseeland neben Oktopus auf Sü.kartoffelpürree und Trüffelravioli in Butter-Salbeisauce.

Die Aufgabenstellung

  • Die Hauptanforderungen des Kunden an die Küche war ein Kochblock mit doppelter
    Breite und ein Maximum an Hygiene.
  • Für den doppelt breiten Kochblock musste eine andere Lösung als die durchgehende Hygieneabdeckung für die hohen Ansprüche des Kunden an Hygiene gefunden werden.
  • Zum Kochen der vielfältigen Gerichte auf der Speisekarte waren verschiedene
    leistungsstarke Geräte notwendig: Zum Braten und Garen von Fleisch, zur Zubereitung
    von Pasta und zum Frittieren.
  • Die Küche ist vom Gastraum aus einsehbar, deshalb sollte der Herdblock vom Design her zum Stil des Restaurants passen.

Die Lösung

  • Der Kochblock wurde aus zwei Blöcke der Linie System 850 zusammengesetzt.

  • Für maximale Hygiene sorgt das fugenlose und einzigartige Verbindungssystem „True Hygienic Connection“. In Kombination mit H3-Unterbauten die perfekte Lösung.

  • Der doppelte Kochblock ist ausgestattet mit einem leistungsstarken Lavasteingrill, einer
    Griddleplatte, zwei Pastakochern mit je 8 kW Heizleistung, einer Zweibecken-Fritteuse
    (High Power Version), einem Vier-Flammen-Gasherd und zwei Flächeninduktionsherde mit
    je vier Kochzonen.

  • Für die gewünschte Optik sorgt eine schwarze Schalterblende mit Edelstahl-Knebeln.
  • Für die Planung und den Bau der Küchen hat Ambach mit der Firma Chefs Culinar eng
    zusammengearbeitet.

Restaurant Giorgia & Restaurant Coccodrillo

Giorgia &

Coccodrillo

Projekt: Big Squadra, Big Mama Group
Kategorie: Restaurant
Wo: Münich & Berlin – Germany
Linie: System 850
Partner: MC Küchen & Gastronomie GmbH, Marcel Cortenraad

 

Unter dem Namen Big Squadra importieren die Gründer der Big Mamma Group, Victor Lugger und Tigrane Seydoux, zusammen mit ihrem Team die gastfreundliche Atmosphäre traditioneller italienischer Trattorien, mit zu hundert Prozent hausgemachter, authentischer italienischer Küche und Produkten direkt von kleinen Erzeugern aus Italien oder der jeweiligen Region. Zum Markenzeichen der inzwischen 19 Restaurants in Europa, darunter das Giorgia in München und das Coccodrillo in Berlin, gehört die außergewöhnliche und ebenso spektakuläre Einrichtung.

Auf der Speisekarte stehen köstliche Gerichte wie frittierte Arancini Siciliani gefüllt mit Caciocavallo-Käse, cremige Trüffel Pasta Mafaldine und natürlich herrlich knusprige Pizza, belegt mit San Marzano-Tomaten, Nduja-Salami und Fior di Latte. Aber auch Fisch und Fleisch werden hier serviert – alles komplett frisch und im Haus zubereitet.

Die Aufgabenstellung

  • Die Ansprüche an die Küchen waren hoch: In beiden Küchen werden täglich alle Speisen frisch zubereitet – für die optimale Produktion waren verschiedene Geräte und flexible Lösungen notwendig.
  • Für jeweils über 200 Sitzplätze und jeden Tag hausgemachte Gerichte brauchten die Restaurants auf jeden Fall sehr leistungsstarke und vielseitige Küchen.
  • Da viel Tempura gekocht wird – frittiertes Gemüse, Fisch, Calamari – wurde eine sehr hochwertige Fritteuse angefragt.
  • Die Kochblöcke sollten ausreichend Arbeitsflächen zur Speisenzubereitung bieten mit durchgehender Hygieneabdeckung, und leicht zu reinigen sein.

Die Lösung

  • Eingebaut wurde ein Herdblock der Serie Ambach System 850 mit allen gewünschten Geräten integriert. Die fugenlose Bauweise mit fugenloser Abdeckung, abgerundeten Ecken und H3-Unterbauten sorgen für einwandfreie Hygiene.
  • Für die Tempura-Zubereitung gibt es eine Fritteuse mit elektronischer Steuerung der Linie System 850. Sie arbeitet gradgenau ohne Temperaturschwankungen – für gute Ergebnisse und weniger Ölverbrauch.
  • Ebenfalls im Vordergrund stand ein Herd mit Rundspuleninduktion mit stufenlos einstellbarer Leistungsregelung, elektronischer Topferkennung und einfach zugänglicher sowie belüfteter Elektronik hinter der Schaltblende.
  • Keine italienische Küche ohne Pasta – der Herdblock ist ausgestattet mit Pastakochern von Ambach mit verstärkter Heizleistung. Eine Mulde im vorderen Bereich hält bei Entnahme des Korbs das Wasser in der Wanne, die Abwasserführung ist für langfristige Haltbarkeit aus Edelstahl.
  • Der elektrische Lavastein-, Wasser- oder Kontaktgrill ist ausgestattet mit einem stufenlos höhenverstellbaren Aufsatz zum Ruhenlassen des Grillguts, der Compound-Grill mit einer Hartchromschicht aus speziellem Stahl zur gleichmäßigen Verteilung der Hitze.
  • Auch die Optik stimmt: Die Küche ist vom Restaurant aus einsehbar und sollte deshalb auch unter ästhetischen Gesichtspunkten stimmig sein.

NOBU HOTEL PORTMAN SQUARE

NOBU HOTEL
LONDON
PORTMAN SQUARE

Projekt: Nobu Hotel London Portman Square  
Kategorie: Restaurant & Hotel
Ort: London – Großbritannien
Linie: System 850 
Partner: Design Consultant – Graham Barrie Design.
Kitchen Contractor – Berkeley Projects Ltd 

Mitten im feinen Stadtviertel Marylebone im Zentrum Londons gelegen, steht das Nobu Hotel London Portman Square für Luxus, Lifestyle und erstklassige Gastronomie.
Das Nobu Hotel in London ist der neueste Ableger der Nobu Hospitality Group in Europa und wartet mit 249 Zimmern und Suiten sowie Räumlichkeiten für Veranstaltungen aller Art auf. Mit seinem gastronomischen Konzept im Nobu Restaurant, in der Nobu Bar und auf der Nobu Terrace sowie im Restaurant The Lounge Bar bietet es unvergessliche kulinarische Erlebnisse.

Die Aufgabenstellung

  • Die Küche im ersten Stock des neuen Hotels muss dem Anspruch des „Nobu Style“ gerecht werden können, das Markenzeichen aller Nobu-Menüs weltweit.
  • Auf der Speisekarte stehen exquisite à la carte Gerichte, dementsprechend sollte die Ausstattung robust, leistungsstark und flexibel sein, um die Qualitätsanforderungen auf höchstem Niveau zu erfüllen.
  • Die Kapazität der Küche muss für 200 Plätze im Restaurant, 70 Plätze in der Bar und auf der Terrasse und weitere 80 Plätze in der The Lounge ausgerichtet sein.
  • Das eingeschränkte Raumangebot machte ein Einbau von maßangefertigten Gas- und Elektrogeräten erforderlich.
  • Darüber hinaus ließ der vordere Durchgangsbereich an der Küche die Ästhetik nicht zu kurz kommen: Die Küche sollte auch optisch ansprechend sein, der Eleganz und dem Design des Gebäudes entsprechend.
     

Die Lösung

  • Die Ambach System 850 Linie war die richtige Wahl, um die Anforderungen von Nobu im besten Maße umzusetzen: dank der modularen Bauweise, höchsten Leistungsfähigkeit und Reinigungsfreundlichkeit durch das hygienische Verbindungssystem, der H3 Unterbauten und des Küchendesigns, das sich problemlos an bauliche Vorgaben anpassen lässt.
  • Folgende Geräte wurden geliefert:
    • Hauptküche: Gasherd, Backofen, Fritteusen, Pastakocher, Grill, Plancha und Salamander
    • Satellitenküche: Gasherd, Backofen, Fritteuse, Plancha und Salamander
    • Einzelgeräte: zwei kippbare Gasbratpfannen, zwei Gaskessel, Gasherd, Gasfritteusen, Grill und Plancha
  • Große Herausforderung war die Anlieferung der Küche, bedingt durch bauliche Gegebenheiten. Ambach, das Beratungsunternehmen Graham Barrie Design und das Projektmanagement-Team von Berkeley Projects haben in hervorragender Zusammenarbeit die Lieferung und Montag in time und im Budget ermöglicht.
  • „Ambach liefert ein breites Portfolio an Gas- und Elektrogeräten, sowohl für große Stückzahlen als auch für die exklusivste Gastronomie geeignet. System 850 war die perfekte Wahl für das Nobu Hotel Portman Square. Ich konnte in allen Phasen des Projekts bis zum Schluss auf die Unterstützung von Ambach zählen. Das Endergebnis ist fantastisch und bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich kann die hohe Zufriedenheit des Nobu-Teams nur teilen“, sagt Graham Barrie von Graham Barrie Design.
  • „Unübertroffene Verarbeitungsqualität und eine ideale Kombination aus Funktionalität und Eleganz. Auch der After-Sales-Service von Ambach ist absolut zuverlässig. Toby Magness und sein Team stehen immer zur Verfügung“, ergänzt Oliver Tuff von Berkeley Projects Ltd.
  • „Ambach-Geräte sind vielseitig, langlebig und einfach zu bedienen; wir haben die volle Kontrolle über die Küche und sie ist auch leicht zu reinigen“, sagt Michael Paul, Executive Chef, Nobu Hotel, London Portman Square.

U TLUSTÝCH

U TLUSTÝCH

Projekt: U Tlustých 
Kategorie: Restaurant
Ort: Lednice – Valtice – Tschechien
Linie: System 850
Partner: Goz Gastro s.r.o.

Die Kulturlandschaft Lednice-Valtice in Tschechien gehört seit 1996 zum UNESCO Weltkulturerbe. In der Südmährische Region nahe der Grenze zu Österreich ist die berühmte Böhmische Küche zu Hause – seit 2009 auch das Restaurant U Tlustých. Auf seiner Speisekarte stehen regionale Spezialitäten und typische Gerichte der europäischen Küche.

Die Aufgabenstellung

  • Die Inhaber des Restaurants, Familie Tlustý, wollten die Küche funktionaler und leistungsfähiger gestalten. Das Restaurant ist bekannt für seine Speisen auf hohem Niveau, um das gute Renommee zu erhalten, wurde die Renovierung der Küche notwendig.
  • Pro Tag werden zwischen 400 und 600 Speisen ausgegeben, zu Stoßzeiten sind es sogar 800. Für dieses Pensum ist die entsprechende Küchentechnik erforderlich: Zuverlässig, effizient und von der Leistung her auf die hohen Anforderungen des Restaurants ausgelegt.
  • Die alte Küche war aus vielen Geräten von verschiedenen Herstellern einfach bunt zusammengewürfelt. Die Kochtechnik war nicht aufeinander abgestimmt, sie war ineffizient und hat dem Küchenteam viel Improvisationsgabe abverlangt.
  • Die räumlichen Gegebenheiten sind begrenzt, eine individuelle, gut geplante Lösung musste her.
  • Die elektrische Leistung war eher dürftig.


Die Lösung

  • Die Firma Goz Gatro s.r.o. beriet die Inhaber des Restaurants bei der Suche nach der Lösung, die den Anforderungen des Restaurantgeschäfts am besten entspricht. Die Wahl fiel auf die modulare Linie System 850 von Ambach.
  • Im Rahmen der Renovierung wurden sowohl Elektro- als auch Gas Geräte installiert. Die Küche wurde ausgestattet mit einer Fritteuse, einem Gasherd mit zwei Kochzonen, einem elektrischen Pastakocher, einer Bain-Marie und einer Multifbräter.
  • Der Kochblock enthält viel Stauraum für Teller und Töpfe.
  • Für den Service wurden Arbeitstische eingebaut, in das Ablagebord wurden Wasserstandsäulen mit integriert.
  • Die Renovierung der Küche dauerte insgesamt zwei Monate, die Installation der Küche konnte an nur einen Tag abgewickelt werden.
  • Das am Projekt beteiligte Team bestand aus der Firma Goz Gastro unter der Leitung von Pavel Doležal, Marek Horák (verantwortlich für die Produktion), Aleš Hrad (technisches Büro) und Arch Anna Fajkus (Design).

HOTEL GASTHOF STEINEGGER

HOTEL GASTHOF STEINEGGER

Projekt: Hotel – Gasthof Steinegger
Kategorie: Hotel & Restaurant
Ort: Eppan – Südtirol – Italien
Linie: System 850 & System 900
Partner: Niederbacher

Das Hotel-Gasthof Steinegger liegt in Eppan, Südtirol, an der Weinstraße, zwischen Kalterer See und Bozen. Seit 1669 ist der frühere Bauernhof im Besitz der Familie, und man spürt auch heute noch, mit welcher Liebe zur Tradition und zu ihrer Heimat die Familie Eisenstecken den Gasthof in der inzwischen 8. Generation führt.
Das Hotel-Gasthof Steinegger ist ideal für den Urlaub mit Kindern, für Wanderer und Naturfreunde, die die schöne Landschaft und das köstliche Essen Südtirols einfach nur genießen wollen.

Die Familie Eisenstecken begeistert die Gäste mit typischen Gerichten der Südtiroler Küche, kombiniert mit einer großen Auswahl an Vorspeisen aus der italienischen Kochkultur. Serviert wird im Restaurant, in der Bauernstube, im Schatten der „Steinegger’s Laube“ oder auf der Panoramaterrasse, von der aus sich einer der schönsten Blicke in ganz Südtirol bietet. Warme Küche gibt es zwischen 12.00 und 21.00 Uhr, für hungrige Wanderer und Urlauber werden von früh bis spät hausgemachte Kuchen, Eis, Brote, Aufschnitt und Käse angeboten.

Die Aufgabenstellung

  • Das Anwesen musste renoviert und bei der Gelegenheit die alte Küche mit innovativeren und leistungsfähigeren Geräten erweitert werden.
  • Laut Plan war bei dem Renovierungsprojekt die Errichtung einer Verbindung zwischen dem alten und dem neuen Teil des Gebäudes vorgesehen.
  • Aufgrund der baulichen Gegebenheiten und der alten Grundstruktur des Hofes musste die Küche individuell nach den Wünschen und Anforderungen des Kunden geplant werden.


Die Lösung

  • Für die Renovierung der Küche entschied sich der Kunde ohne zu zögern für die Firma Niederbacher und ihren langjährigen Partner Ambach. Die Vorschläge für das Design und die Küchentechnik haben die Familie Eisenstecken sofort überzeugt.
  • Ausgewählt wurde ein Kochblock der modularen Linie System 850, mit den entsprechenden Elektro- und Gas-Geräten.
  • Der Küchenblock ist zudem mit Induktionskochfeldern, Pastakochern und einem Elektro-Glühplattenherd aus der Linie System 900 ausgestattet. Der spezielle Sous-Vide-Garer wurde auch für einen Nudelkocher eingerichtet.
  • Dank der großen Flexibilität und der hohen Leistungsfähigkeit, die Küchen von Ambach auszeichnen, kann dank der neuen Einrichtung die Produktivität gesteigert werden: Bis zu 400 Mahlzeiten pro Tag an 250 Sitzplätze und 90 Hotelgäste können serviert werden.
  • Die elektrischen Geräte wurden an ein Energieoptimierungssystem angeschlossen, das potenzielle Stromeinsparungen von bis zu 30% ermöglicht.
  • Die elektrischen Geräte sind besonders energieeffizient – sie ermöglichen Energieeinsparungen von bis zu 30 Prozent.
  • Das gesamte Renovierungsprojekt dauerte ein Jahr. Während der Umbau der Gebäude 4 Monate in Anspruch nahm, erfolgte die Installation des Kochblocks von Ambach erfolgte innerhalb von 10 Tagen, und zwar reibungslos. Die erfahrenen Techniker des Niederbacher Serviceteams kümmerten sich vor der Wiedereröffnung auch um die Schulung des Küchenpersonals.
  • Beteiligt an der Durchführung waren Hannes Hofer von Niederbacher als Berater im Projektteam und Markus Sölva von Niederbacher als Projektleiter.

Millenium Hilton Bangkok Flow

MILLENNIUM HILTON BANGKOK – FLOW

Projekt: Millennium Hilton Bangkok – Flow
Kategorie: Restaurant
Ort: Bangkok – Thailand
Linie: System 850
Partner: Allied Metals (Thailand) Co., Ltd 

Das Millennium Hilton Bangkok ist am westlichen Ufer des berühmten Chao Phraya, dem „Fluss der Könige” gelegen. Von der Terrasse des Restaurants „Flow“ aus, bietet sich ein herrlicher Blick auf den Fluss, der sich durch die Skyline der Stadt schlängelt.
Aber nicht nur die Augen, sondern vor allem der Gaumen der Gäste wird hier verwöhnt. Die durchgehend warme Küche des „Flow“ bietet eine große Auswahl raffinierter Gerichte – von südostasiatischen Spezialitäten bis hin zur mediterranen Küche. Bekannt ist das Restaurant auch für seine herausragende Auswahl an erlesenen Käse-Delikatessen. 

Die Aufgabenstellung

  • Es herrschte dringender Renovierungsbedarf. Die Einrichtung von Hotel und Restaurant war nicht mehr zeitgemäß, seit der Eröffnung im Jahr 2006 wurde nichts verändert.
  • Vor allem im Buffetbereich des Restaurant Flow fehlte es an ausreichenden Geräten für die Kühlung und Lagerung der Lebensmittel. Auch die offene Küche genügte in mehrfacher Hinsicht nicht mehr den Anforderungen: Kapazität, Technik und Ausstattung waren nicht mehr für heutige Ansprüche ausgelegt.
  • Die herrliche Terrasse mit Blick auf den Fluss Chao Phraya konnte während der Regenzeit nur begrenzt genutzt werden, da es an Überdachungen und Regenschutz fehlte.
  • Eine umfassende Renovierung des Restaurants war dringend nötig, um den Gästen einerseits mehr Komfort bieten zu können und die Küche den Anforderungen gemäß auf den neuesten Stand zu bringen. Die Ziele waren im Detail:
    • Optimierung der Anordnung und Ausstattung des Buffets
    • Versetzung des Barbereichs
    • Steigerung der Anzahl der Sitzplätze im Restaurant
    • Steigerung der Anzahl der Sitzplätze auf der Terrasse durch einen speziellen Wetterschutz
    • Erneuerung des Kochblocks und Kücheneinrichtung
    • Erneuerung und Erweiterung der Kühltechnik


Die Lösung

  • Der Speisesaal wurde neu strukturiert und aufgeteilt, um eine angenehme Atmosphäre zu schaffen und gleichzeitig die Wege für die Mitarbeiter im Service ergonomischer zu gestalten.
  • Ein neues Konzept wurde umgesetzt: Die Gäste können zwischen À-la-carte- und Buffetmenüs wählen. Letztere werden in der offenen Show-Küche vor den Augen der Gäste frisch zubereitet. Für die Einrichtung wurden natürliche Materialien und strapazierfähige sowie leicht zu reinigende Oberflächen verwendet.
  • Die offene Küche bildet das Herzstück des Restaurants. Sie wurde mit der Linie Ambach System 850 eingerichtet.  Aufgrund ihrer modularen Bauweise konnte der Kochblock in zwei Teilen angeliefert und dann vor Ort zusammengebaut werden. Ausgestattet mit Pastakocher, Griddle, Wasserbad, mehreren Fritteusen für die westlichen Gerichte sowie einigen Woks und Tandooris für die asiatische Küche ist sie perfekt ausgestattet für die Zubereitung der ganzen Bandbreite länderspezifischer Spezialitäten.
  • Die Räumlichkeiten im Innenraum wurden dahingehend optimiert, die Anzahl der Sitzplätze auf insgesamt 260 zu erhöhen. Der Außenbereich bekam einen überdachten Bereich, hier finden jetzt 160 Gäste Platz, bei Veranstaltungen sogar bis zu 300 Personen.
  • Der Buffetbereich umfasst 4 Teilbereiche, aufgeteilt für kalte und warme Speisen. Die jeweiligen Abgrenzungen halten das Geschirr immer auf der optimalen Temperatur.
  • Der Entwurf dieses Projekts hat sechs Monate – von September 2019 bis Februar 2020 – in Anspruch genommen, die Umsetzung bis zur Fertigstellung weitere neun Monate – von April bis Dezember 2020.

UAB ASGAARD PROPERTY

UAB ASGAARD PROPERTY

Projekt: UAB Asgaard Property
Kategorie: Restaurant
Ort: Vilnius „Senatoriu Pasazas“ – Litauen
Linie: System 700
Partner: Metos UAB

UAB Asgaard Property betätigt sich als Investor für Gewerbeimmobilien in Vilnius, Litauen. Das Unternehmen wurde 2015 als Tochtergesellschaft der Asgaard A/S, Risikokapital-Investmentgesellschaft, im Besitz der Familie Pretzmann, gegründet.
Mit über 30 Jahren Erfahrung in diesem Sektor weitet Asgaard seine Geschäftstätigkeit seit einiger Zeit in verschiedenen Branchen und Ländern, darunter USA, Kanada, Litauen, Deutschland und Dänemark weiter aus.

Die Aufgabenstellung:

  • Zu den aktuellen Projekten der UAB Asgaard Property gehören die zwei Restaurants „14Horses“ und „Nineteen18“. Beide sollten mit neuen Küchen ausgestattet werden: Eine Küche für die Zubereitung im Erdgeschoss, eine für das Gourmetrestaurant „14Horses“ im ersten Stock sowie eine Küche für das Restaurant „Nineteen18“ im zweiten Stock. Außerdem wurde die Ausrüstung des Barbereichs benötigt.
  • Die Herdblöcke sollten mit Drop-In-Geräten ausgestattet werden, die hinsichtlich Funktionalität und Position genau auf die Bedürfnisse und Anforderungen des Kunden abgestimmt sind.
  • Die größte Herausforderung: Kleine, verwinkelte Räume und schiefe Wände machten maßgeschneiderte Einbauten erforderlich.


Die Lösung:

  • Für Einrichtung der beiden Restaurants „14Horses“ und „Nineteen18“ fiel die Entscheidung des Kunden auf die Linie Ambach System 700 in maßgefertigter Ausführung. Der für die Küche im Erdgeschoß vorgesehene Kochblock wurde mit Geräten von Metos geplant. Da die Eingänge in zu schmal waren, konnten sie erst vor Ort zusammengeschweißt werden.
  • Auch die Geräte von Ambach wurden aus Platzgründen in einzelnen Modulen geliefert und anschließend vor Ort verschweißt.
  • Zusätzlich zu den Kochgeräten wurden noch Kombiöfen, ein Salamander sowie zwei Kühlplatten angeliefert, die über den Kühltischen platziert wurden.
  • Mit der Planung der Küche wurde Mitte 2019 begonnen, die Lieferung erfolgte nach Verzögerung durch den Lockdown im Mai 2020. Die Fertigstellung der Einbauten wurde in den Monaten Juni und Juli durchgeführt, so dass die Eröffnung der Restaurants planmäßig im August 2020 stattfinden konnte.’Die Installation der Geräte von Ambach erfolgte durch Techniker von Metos, die nach genauen Angaben von Ambach vorgingen. Die Schulung für die korrekte Handhabung der Ambach Geräte wurde vom Küchenchef von Metos abgehalten.
  • Insgesamt waren an der Planung und Einrichtung der Küchen 8 Mitarbeiter von Metos beteiligt: 2 Vertriebsmitarbeiter, 2 Küchenplaner und vier Techniker.
  • Der Kunde war mit der Arbeit durch alle Phasen hindurch äußerst zufrieden, angefangen von der Planung bis hin zur Installation, die eine große Herausforderung darstellte.

ADLER LODGE RITTEN

ADLER LODGE RITTEN

Projekt: Adler Lodge Ritten
Kategorie: Hotelrestaurant
Ort: Ritten – Südtirol – Italien
Linie: System 850
Partner: Niederbacher & Prostahl

Inmitten der atemberaubenden Landschaft des Hochplateaus von Oberbozen befindet sich die Adler Lodge Ritten – ein Zufluchtsort für alle, die die Ruhe und Schönheit der Südtiroler Landschaft genießen wollen.

Zwanzig Chalets am Waldrand und dem tiefgrünen Naturteich gelegen, sowie die jeweils zehn Junior Suiten in den beiden Seitenflügeln laden zum Wohlfühlen ein. Natürliche Materialien, viel Holz und Glas geben den Blick frei auf die Gipfel der Dolomiten und lassen die Lodge eins werden mit der Natur, Innen- und Außenraum miteinander verschmelzen.

In der Adler Lodge Ritten werden alle Sinne verwöhnt, selbstverständlich auch der Gaumen. Küchenchef Hannes Pignater und sein Team setzen dabei auf traditionelle alpine Küche in Verbindung mit mediterraner Leichtigkeit. Um die Geschmacksvielfalt der Gegend auf den Teller zu bringen, verwenden sie hauptsächlich frische Produkte direkt von regionalen Bauern.

Die Aufgabenstellung
 

  • Das Restaurant der Adler Lodge Ritten bietet Platz für rund 100 Gäste. Die Küche steht den ganzen Tag über zur Verfügung: vom reichhaltigen Frühstücksbüffet mit hausgemachten Spezialitäten über köstliches Mittagessen auf der Terrasse bis zum Abendessen mit Gourmetgerichten, serviert im Panorama-Restaurant durch dessen raumhohe Glasfassaden der Sternenhimmel ganz nahe rückt.
  • Für die neue offene Küche war die Zusammenarbeit im einem Innenarchitekten erforderlich, um den Kochblock perfekt in den Restaurantbereich zu integrieren.
  • Transport und Positionierung des neuen Kochblocks in der Küche waren aufgrund der räumlichen Gegebenheiten nicht ganz einfach: Er musste mithilfe eines Kran in das Gebäude gehoben werden.


Die Lösung

  • Küchenchef Pignater hat bereits in der Adler Lodge Alpe (Seiser Alm) mit Ambach Küchentechnik gearbeitet und war begeistert von der hochwertigen Qualität der Küche und dem exzellenten Service des Südtiroler Ausstatters Niederbacher.
  • Die Entscheidung, auch die Küche der Adler Lodge Ritten mit Ambach Kochtechnik einzurichten, hat Pignater sehr befürwortet. In Zusammenarbeit mit Niederbacher & Prostahl wurde eine maßgeschneiderte offene Küche realisiert.
  • Verbaut wurde eine Küche der Linie System 850 in einer speziellen Ausführung mit Unterbauten der Hygiene Version H3 und maßgeschneiderten Arbeitsplatten in schwarzem Granit.
  • Das Resultat ist die perfekte Kombination aus Qualität, Funktionalität und Design.
  • Das Projekt lief von Mai 2018 bis Juni 2019. Die Ausführung der Arbeiten inklusive Montage wurde von der Firma Niederbacher geleitet. Verantwortlich für die Umsetzung des Projekts war Felix Andergassen von Niederbacher.

Sam Riverside

SAM’S RIVERSIDE

Projekt: Sam’s Riverside
Kategorie: Restaurant
Ort: Hammersmith – London – Großbritannien
Linie: System 850
Partner: Nelson Commercial Kitchens

Das Sam’s Riverside in London hat sich seit seiner Eröffnung im Oktober 2019 zu einem echten „Place to be“ entwickelt. Direkt an der Themse gelegen, mit Blick auf die imposante Hammersmith Bridge, bietet die Brasserie Platz für 90 Gäste im Innenbereich und weitere 50 Plätze auf der Terrasse. Der äußerst stilvoll eingerichtete Speiseraum verfügt über einen separaten Bereich für kleinere Veranstaltungen mit bis zu 18 Personen.
Die britisch-europäische Küche trägt die unverkennbare Handschrift von Sam Harrison und seinem Küchenchef Harvey Trollope.


Die Aufgabenstellung

  • Die Brasserie ist ganztags geöffnet und bietet eine große Auswahl an verschiedenen Speisen sowohl für den Mittagstisch als auch das Abendessen. Um den hohen Anforderungen an die Qualität der Speisen im Dauereinsatz zu bewältigen, sind extrem leistungsstarke Geräte nötig.
  • Das Auge isst bekanntlich mit. Da die Küche vom Speiseraum aus einsehbar ist, ist neben absoluter Hygiene auch die Optik wichtig. Funktionalität sowie gutes Design waren ebenfalls Maßgabe vom Kunden.


Die Lösung

  • Das an dem Projekt beteiligte Unternehmen Nelson Commercial Kitchens hat mit Küchenchef Sam Harrison bereits an der Einrichtung mehrerer Restaurantküchen zusammengearbeitet. Seine Arbeitsweise, seine speziellen Bedürfnisse und Vorstellungen waren also bereits bekannt.
  • In Kooperation mit dem Planungs-Team von Ambach konnte das Unternehmen die Wünsche des Kunden bis ins kleinste Detail umsetzen: von der Planung bis zur endgültigen Montage wurde jeder Aspekt berücksichtigt. Gemeinsam entschied man sich für die Linie Ambach System 850, weil sie mit ihrer umfangreichen Ausstattung mit Gas- und Elektro-Hochleistungsgeräten perfekt für die Anforderungen einer Brasserie geeignet ist.
  • Auch hinsichtlich Flexibilität, Modularität und Liebe zum Detail erwies sich die Ambach System 850 als die beste Entscheidung.
  • Chefkoch Trollope und Rowley Leigh, kulinarischer Direktor, brachten ihre Kompetenzen nicht nur bei der Zusammenstellung des modernen, von der europäischen Küche inspirierten Menüs ein, sondern beteiligten sich auch an der Auswahl der Geräte und der Planung des Küchendesigns.
  • Der Einbau der zwei 4 mal 2 Meter großen Herdblöcke verlief unproblematisch.
  • Nelson Commercial Kitchens kümmerte sich auch um die Versorgungsanschlüsse und führte vor Einbau der Küche eine strenge Sicherheitskontrolle durch.
  • Der Kochblock von 4 Metern Länge verfügt insgesamt über 14 Gas- und Elektrogeräte, offene Unterbauten (GN) sowie 2 kombinierte Backöfen an einer Seite. Er ist außerdem ausgestattet mit 2 Gas-Griddles, 2 Lavasteingriddles, einem elektrischen Pastakocher, 2 Induktionskochfelder mit jeweils 2 Zonen – alles in eine nahtlose Hygieneabdeckung integriert.